Suche nach Publikationen

 
Weibliche Flüchtlinge
 
Menge 
 
Artikel empfehlen
Argumente zu Unternehmensfragen 2017/10
2017, 2 Seiten, DIN A4, PDF: Lizenz für die Nutzung/Verbreitung der Ausgabe, bitte geben Sie die Zahl der Lizenzen entsprechend der Arbeitsplätze bzw. der Zahl der Adressaten in der Weiterverbreitung an. Lizenzpreis im Warenkorb.
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hrsg.)
Art.-Nr. 13909
2,40 €
Ab 3 Stück 1,80 €
Ab 25 Stück 0,45 €
Ab 100 Stück 0,24 €
Ab 500 Stück 0,19 €

Flüchtlinge auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren, erweist sich als große Herausforderung – das gilt vor allem für Asylbewerberinnen. Denn zu den vielen Dingen, die Migranten in Deutschland meistern müssen, kommt für den Großteil der Frauen noch etwas Spezifisches hinzu: die Vereinbarkeit von familiären und beruflichen Pflichten.

 

Zwischen 2012 und 2016 haben über eine halbe Million Frauen einen Antrag auf Asyl in Deutschland gestellt. Aktuell stammt fast jeder dritte Asylantrag von einer Frau. Doch nicht aus allen Herkunftsländern stammen gleich viele weibliche Flüchtlinge: Im Schnitt sind rund 50 Prozent der Asylbewerber aus Russland Frauen, von den pakistanischen Flüchtlingen sind es nur 3 Prozent.


Bookshop

Versandkosten

Informationen

Partner