Suche nach Publikationen

 
Basiswissen Wirtschaft
 
Menge 
 
Artikel empfehlen
Basiswissen Wirtschaft, Thema Wirtschaft Nr. 145, Informationen für Lehrerinnen und Lehrer; in Zusammenarbeit mit SCHULE WIRTSCHAFT
2016, 16 Seiten, DIN A4, broschiert
Andreas Wodok
ISBN 978-3-602-24345-7 (Druckausgabe)
ISBN 978-3-602-45845-5 (E-Book|PDF)
10,80 €
Ab 5 Stück 10,40 €
Ab 10 Stück 10,26 €
Ab 25 Stück 9,32 €
Ab 50 Stück 9,18 €
Ab 100 Stück 9,05 €

Wenn die Bundesbürger nach ihrem Wirtschaftswissen befragt werden, kommt seit Jahr und Tag nahezu dasselbe heraus: Ob Jung oder Alt, ob Frau oder Mann – mit der Ökonomie haben die Menschen so ihre Schwierigkeiten. Bei einer Befragung im Auftrag des Berliner Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und der Zeppelin Universität Friedrichshafen im Jahr 2010 konnte zum Beispiel fast ein Drittel der Bundesbürger nicht sagen, wie der damalige Bundeswirtschaftsminister hieß, fast die Hälfte hatte keine Ahnung, wie hoch die Arbeitslosenzahl war und fast drei Viertel der 1.300 Befragten musste bei der Prozentrechnung passen. Ähnliches ergab die „Jugendstudie 2015 – Wirtschaftsverständnis, Finanzkultur, Digitalisierung“ des Bankenverbands: Zwar habe sich das Wirtschaftswissen der Jugendlichen im Vergleich zur Vorgängerstudie 2012 verbessert, so die Autoren, aber vier von zehn Jugendlichen oder jungen Leuten im Alter zwischen 14 und 24 Jahren hätten „sehr schlechte“ oder „schlechte“ Kenntnisse. Sie wissen zum Beispiel nicht, was an der Börse geschieht, was eine Rendite ist oder dass die Europäische Zentralbank für die Preisstabilität zuständig ist.

In dieser Ausgabe von Thema Wirtschaft geht es daher darum, die wichtigsten Grundbegriffe aus der Welt der Wirtschaft kennenzulernen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren zum Beispiel,

  • was eine Volkswirtschaft überhaupt ist und wie das ökonomische Prinzip funktioniert,
  • wie man den Börsenteil einer Tageszeitung liest,
  • warum es einen großen Unterschied macht, ob man von Unternehmen oder von Unternehmern spricht
  • und wie das Geld entstanden ist.

Dipl.-Volksw. Dipl.-Sozialök. Andreas Wodok
Dienst bei der Bundesmarine 1975-1983, zuletzt als Ortungsmaat; 1984-1990 Studium der Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft und Soziologie in Hamburg; 1990-1991 Journalisten-Schule in Köln; 1991 bis 1994 Redakteur im Deutschen Instituts-Verlag, bei den Wirtschaftsmagazinen „impulse“ (1994/95) und „Wirtschaftswoche“ (1996) sowie freier Mitarbeiter bei der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“ (1995) und seit 1996 bei der Würzburger Tageszeitung „Die Tagespost“ ; 1996 bis 2000 in der Redaktion des Deutschen Instituts-Verlags, zuletzt als Leitender Redakteur des Informationsdienstes „iwd“; 2000-2005 freier Journalist; seit 2005 Autor und Redakteur für populäre Wirtschaftsbroschüren sowie Textchef in der Abteilung Wirtschaft & Bildung der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH.

Bookshop

Versandkosten

Die Neuen benötigt jeder!

 


  

Informationen

Partner

 

  

 


   GDA Kommunikation