Suche nach Publikationen

 
Verkehrspolitik
 
 
 
Artikel empfehlen
Stur in den Stau? Ein Plädoyer für neue Wege in der deutschen Verkehrspolitik. IW-Positionen 59, Beiträge zur Ordnungspolitik aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln
2013, 60 Seiten, DIN A5, Softcover
Thomas Puls
ISBN 978-3-602-24156-9 (Druckausgabe vergriffen)
ISBN 978-3-602-45956-8 (E-Book|PDF)
11,80 €

Druckausgabe ist vergriffen.
Leseprobe und Download des E-Book|PDF (Einzelplatzlizenz) über    Volltextsuche

 

Die deutsche Verkehrsinfrastruktur steuert auf eine Krise zu. Seit mehr als einem Jahrzehnt zehrt Deutschland bei diesem Rückgrat seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit von der Substanz. Fehlende Investitionen, alternde Infrastruktur, fragwürdige Investitionssteuerung und stark gewachsene Verkehrsmengen verlangen dringend einen Kurswechsel in der deutschen Verkehrspolitik – und das wird einen politischen Kraftakt erfordern. So notwendig effizientere Prozesse bei der Infrastrukturplanung auch sind: Die Potenziale zur Effizienzsteigerung werden nicht ausreichen, um die Finanzierungslücken in den Verkehrshaushalten zu schließen. Deutschland muss der Verkehrspolitik wieder einen höheren Stellenwert einräumen und dazu braucht es zunächst einmal ein verkehrspolitisches Zielsystem. Schaut man über die deutschen Grenzen, so zeigt sich, dass im politischen Konsens gesteckte Ziele eine Voraussetzung dafür sind, die nötigen Mittel in den Verkehrsbereich zu lenken.

 


Dipl.-Volkswirt Thomas Puls
Studium der Volkswirtschaftslehre in Kiel und Stockholm; seit 2002 im Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Senior Economist im Kompetenzfeld „Umwelt, Energie, Ressourcen“.

Informationen

Versandkosten

Bookshop

Partner