Suche nach Publikationen

 
D-A-CH-Region
 
 
 
Artikel empfehlen
Manifest für den industriellen Mittelstand - Analysen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
2012, 140 Seiten, 16,4 x 24 cm, Hardcover
Matthias Baumberger (Hrsg.)
ISBN 978-3-602-14905-6 (Druckausgabe vergriffen)
ISBN 978-3-602-45523-2 (E-Book|PDF)
19,80 €

Behauptung oder Realität? Das „Manifest für den industriellen Mittelstand“ geht dieser Frage auf den Grund. Es will aufklären, Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung aber auch sensibilisieren, damit diese die Belastbarkeitsschrauben nicht weiter anziehen, sondern möglichst rasch lockern. Neben Wissenschaftlern der IW Consult kommen junge Unternehmerinnen und Unternehmer aus Baden-Württemberg, Bayern, Österreich und der Schweiz zu Wort, um die Rahmenbedingungen in ihren Ländern kritisch zu würdigen. Prominente regierungsnahe Experten erläutern aus ihrer Sicht, was für die KMU bereits alles getan wurde. Schließlich richtet sich der Herausgeber Matthias Baumberger mit sieben ordnungspolitischen Forderungen für eine blühende Industrie an Politik und Wirtschaft.

Inhaltsverzeichnis

Matthias Baumberger, BA, MIA, Dipl. Sc. Po.
Studium der Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Loyola University Chicago, USA (BA), an der Columbia University New York, USA (MIA) und am Institut d’Etudes Politiques de Paris, Frankreich – Sciences Po – (Diplôme); 2005 bis 2007 Projektmitarbeiter und Projektleiter bei Avenir Suisse; seit 2007 Direktor des Verbands der Schweizerischen Lack- und Farbenindustrie (VSLF); Präsident der Fondation 1792, der Schweizer Stiftung Farbe und des Vereins zur Förderung der Berufsbildung im Autolackiergewerbe (VFBA); Stiftungsrat in verschiedenen Kulturstiftungen; seit 2010 Mitglied des Grossen Gemeinderates der Stadt Winterthur (CH).

Informationen

Versandkosten

Bookshop

Partner