Suche nach Publikationen

Artikel nicht gefunden

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Prof. Dr. rer. pol. Dominik H. Enste
Geboren 1967 in Arnsberg; Ausbildung zum Bankkaufmann; Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Köln, Dublin und Fairfax (Virginia) und Promotion in Köln; seit 2003 im Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW), seit 2011 Leiter des Kompetenzfelds „Institutionenökonomik“, seit 2012 Leiter der Forschungsgruppe „Markt und Staat“ und Geschäftsführer der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Akademie (IW Akademie); seit 1998 Dozent an der Universität zu Köln und seit 2013 Professor für Institutionenökonomik und Wirtschaftsethik an der Fachhochschule Köln.

Dr. rer. pol. Nicola Elke Hülskamp
Studium der Volkswirtschaftslehre und der Rhetorik in Tübingen und Granada (Spanien), Dipl.-Volkswirtin; 2006 Promotion an der Universität zu Köln; seit 2001 Wirtschaftskorrespondentin der Frankfurter Allgemeine Zeitung; 2002 bis 2009 im Institut der deutschen Wirtschaft Köln; seit 2009 im Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport.

Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) ist eine gemeinsame Einrichtung von Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie Unternehmen und forscht, publiziert und berät auf den Gebieten der Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik sowie der Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Dr. rer. pol. Oliver Koppel
Studium der Volkswirtschaftslehre in Bonn und Promotion am Lehrstuhl für Finanzwissenschaft an der Universität zu Köln; seit 2005 im Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Senior Economist im Arbeitsbereich „Innovationsökonomik“.

Dipl.-Volkswirtin Kerstin Krey
Studium der Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften in Saarbrücken und Köln; seit 1994 im Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Senior Researcher im Arbeitsbereich „Innovationsökonomik“.

Dr. rer. pol. Klaus-Heiner Röhl
Studium der Volkswirtschaftslehre in Kiel; 1994 Promotionsstipendium des Freistaates Sachsen, 2000 Promotion in Dresden; 1998 bis 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Wirtschaft und Verkehr der TU Dresden; 2001 bis 2002 im ifo Institut für Wirtschaftsforschung, Niederlassung Dresden; seit 2002 im Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Hauptstadtbüro Berlin, Senior Economist im Kompetenzfeld „Strukturwandel und Wettbewerb“.

Roman Herzog Institut
Das Roman Herzog Institut e.V. in München versteht sich als eine Plattform, auf der im interdisziplinären Diskurs Zeitfragen behandelt werden. Die Antworten werden so aufbereitet und kommuniziert, dass sie für die Arbeit der institutstragenden Verbände sowie für die Entscheider in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft innovative Lösungsansätze bieten. Träger des Instituts sind die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, der Bayerische Unternehmensverband Metall und Elektro, der Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie und das Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

Dr. rer. pol. Oliver Stettes
Ausbildung zum Industriekaufmann; Studium der Volkswirtschaftslehre in Köln; von 1999 bis 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter und gleichzeitig Promotion am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsordnung und Sozialpolitik der Universität Würzburg; seit 2004 im Institut der deutschen Wirtschaft Köln, seit 2011 Leiter des Kompetenzfelds „Arbeitsmarkt- und Personalökonomik“ sowie verantwortlicher redakteur der Vierteljahresschrift zur empirischen Wirtschaftsforschung "IW Trends".

Informationen

Versandkosten

Bookshop

Partner